Fraunhofer Materials

Ralf Wehrspohn ist neuer Vorsitzender des Fraunhofer-Verbunds MATERIALS

mehr Info

"Materials Data Space® -Werkstoffstrategie für Industrie 4,0"

mehr Info

Der Fraunhofer-Verbund Werkstoffe, Bauteile – MATERIALS bündelt seit 20 Jahren die Kompetenzen der materialwissenschaftlich orientierten Institute der Fraunhofer-Gesellschaft.
 

Fraunhofer-Materialwissenschaft und Werkstofftechnik umfasst die gesamte Wertschöpfungskette von der Entwicklung neuer und der Verbesserung bestehender Materialien über die Fertigungsverfahren im quasi-industriellen Maßstab, die Charakterisierung der Eigenschaften bis hin zur Bewertung des Einsatzverhaltens. Entsprechendes gilt für die aus den Materialien hergestellten Bauteile und deren Verhalten in Systemen. In all diesen Feldern werden neben den experimentellen Untersuchungen in Labors und Technika gleichrangig die Verfahren der numerischen Simulation und Modellierung eingesetzt, dies über alle Skalen vom Molekül bis zum Bauteil und zur Prozesssimulation.
Stofflich deckt der Fraunhofer-Verbund MATERIALS den gesamten Bereich der metallischen, anorganisch-nichtmetallischen, polymeren und aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugten Werkstoffe sowie Halbleitermaterialien ab.

Mit Schwerpunkt setzt der Verbund sein Know-how in den Geschäftsfeldern Energie & Umwelt, Mobilität, Gesundheit, Maschinen- & Anlagenbau, Bauen & Wohnen, Mikrosystemtechnik und Sicherheit ein. Über maßgeschneiderte Werkstoff- und Bauteilentwicklungen sowie die Bewertung des kundenspezifischen Einsatzverhaltens werden Systeminnovationen realisiert. Mit strategischen Vorschauen unterstützt der Verbund die Entwicklung von Materialen und Technologien für die Zukunft.

 

 

Materials Data Space®

Industrie 4.0 ist auf die passenden Materialien und Werkstoffe angewiesen. Fraunhofer schafft dazu eine Plattform:

11.10.2018

Deutsche Wassertechnologien für indische Städte

Verschmutzte Flüsse und Seen, fehlende Abwasserkanäle und Kläranlagen – Indiens schnell wachsende Städte kommen beim Ausbau der kommunalen Infrastruktur kaum nach. Am größten ist der Bedarf an angepassten Lösungen für die kommunale Abwasserreinigung und die Überwachung der Wasserqualität. Dies zeigen erste Ergebnisse des Projekts »Smart Water Future India«, das vom Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB koordiniert wird. Als Basis für eine langfristige Zusammenarbeit soll ein Water Innovation Hub dienen. Deutsche Firmen sind willkommen, sich an dieser deutsch-indischen Plattform zu beteiligen.
Read more

2.10.2018

30 Jahre ISET | IWES | IEE

Die umfangreiche Bilanz aus 30 Jahren Forschung und Entwicklung für die Nutzung der erneuerbaren Energien hat das Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE in Kassel kürzlich mit rund 250 Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gefeiert und in einem vorgelagerten Zukunftsforum »Energiewende gestalten« Perspektiven für die Weiterentwicklung der Energiewende diskutiert.
Read more

1.10.2018

Ralf Wehrspohn ist neuer Vorsitzender des Fraunhofer-Verbunds MATERIALS

Der Fraunhofer-Verbund Werkstoffe, Bauteile – MATERIALS hat einen neuen Vorsitzenden: Prof. Ralf B. Wehrspohn, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS, übernimmt das Amt heute. Neuer Stellvertreter wird Prof. Bernd Mayer, Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM.
Read more

13.9.2018

EUROoC-Netzwerk setzt Grundstein für eine gemeinsame europäische Organ-on-a-Chip-Forschung

Das Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB koordi-niert den Aufbau eines europäischen Forschungsnetzwerks zur Förderung der Organ-on-a-Chip-Technologie. Diese ermöglicht die Nachbildung menschlicher Organe im Kleinstmaßstab und gilt als zukünftige Alternative zu Tierversuchen und als eine Technologie mit großem Potenzial unter anderem für die Erfor-schung neuer pharmazeutischer Wirkstoffe und in der personalisierten Medizin. Da die Entwicklung von Organ-on-a-Chip multidisziplinäre Kompetenzen erfor-dert, zielt das EUROoC-Netzwerk insbesondere auf die fachübergreifende Aus- und Weiterbildung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.
Read more
 

Fraunhofer-Verbund MATERIALS

... FOR TOMORROW

Termine und Veranstaltungen

26. - 27. September 2018

MSE 2018 in Darmstadt

Halle / 19. Juni 2017

20 Jahre Fraunhofer-Verbund MATERIALS

Werkstoff mit Zukunft -
Zukunft mit Werkstoffen!

Veranstaltungen und Termine der Mitglieds- institute:

Dresden / ab Februar 2018
Vertiefungsseminar"Elektroschmelzen"

Holzkirchen / 16. - 17. Oktober 2018
WUFI® Basis-Seminar

Stuttgart / 25. Oktober 2018
Fachsymposium »Dämmstoffe und Dämmsysteme«

Dresden / 23. und 24. Oktober 2018
Industrietag Siliciumnitrid – ein Werkstoff für Höchstleistungen

Pfinztal / 25. und 26. Oktober 2018
Zeit-, Temperatur- und Ortsaufgelöste Röntgen- Pulver-Diffraktometrie (XIII)

Berlin / 30. Oktober 2018
Symposium Unerhörte Hotels 2018

 

 

 

 

Wertheim / 14. bis 16. November 2018
Tissue Engineering - Grundlagen der 3D-Gewebezüchtung

Mannheim / 26. bis 28. November 2018
14th International Symposium & Accompanying Exhibition on Sophisticated Car Safety Systems

Freiburg / 28. bis 29. November 2018
PIRAT Workshop

 

2019

Darmstadt / 22. - 23. Mai 2019
4SMARTS - Symposium für Smarte Strukturen und Systeme

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Verbund MATERIALS auf der HMI

Der Verbund MATERIALS im Leichtbauatlas

Kontakt

Fraunhofer-Verbund Werkstoffe, Bauteile - MATERIALS

Ralf B.  Wehrspohn

Contact Press / Media

Prof. Dr. Ralf B.  Wehrspohn

Stellv. Verbundsvorsitzender

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Walter-Hülse-Straße 1
06120 Halle (Saale)

Bernd  Mayer

Contact Press / Media

Prof. Dr. Bernd  Mayer

Stellv. Verbundsvorsitzender

Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM
Wiener Straße 12
28359 Bremen

Ursula Eul

Contact Press / Media

Dr. phil. nat. Ursula Eul

Geschäftsführung

Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit
Bartningstr. 47
64289 Darmstadt

Telefon +49 6151 705-262