Fraunhofer Materials

Broschüre Fraunhofer-Verbund Materials

mehr Info

"Materials Data Space® -Werkstoffstrategie für Industrie 4.0"

mehr Info

Materialien für die Additive Fertigung

mehr Info

Biointelligente Materialien und Biologische Transformation

mehr Info

Der Fraunhofer-Verbund Werkstoffe, Bauteile – MATERIALS bündelt die Kompetenzen der materialwissenschaftlich orientierten Institute der Fraunhofer-Gesellschaft. 

  

Materialwissenschaft und Werkstofftechnik umfassen bei Fraunhofer die gesamte Wertschöpfungskette, von der Entwicklung neuer und der Verbesserung bestehender Materialien und Werkstoffe über die passenden Fertigungsverfahren im quasi-industriellen Maßstab, die Charakterisierung der Eigenschaften bis hin zur Bewertung des Einsatzverhaltens. Dies gilt auch für die aus den Werkstoffen hergestellten Bauteile und Produkte und deren Systemverhalten in den jeweiligen Anwendungen.

Neben experimentellen Untersuchungen in Labors, Technika und Pilotanlagen werden  gleichrangig Verfahren der numerischen Simulation und Modellierung eingesetzt; dies über alle Skalen, vom Molekül über das Bauteil bis hin zum komplexen System und zur Prozesssimulation.

Stofflich deckt der Fraunhofer-Verbund MATERIALS den gesamten Bereich der metallischen, anorganisch-nichtmetallischen, polymeren und aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugten Werkstoffe sowie Halbleitermaterialien ab. Eine große Bedeutung haben in den letzten Jahren hybride Materialien und Verbundwerkstoffe gewonnen.

Mit strategischen Vorschauen unterstützt der Verbund die Entwicklung von Materialen und Technologien für die Zukunft.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den Verbundinstituten setzen ihr Know-how und ihre Expertise im Kundenauftrag vor allem in den Geschäftsfeldern Energie & Umwelt, Mobilität, Gesundheit, Maschinen- und Anlagenbau, Bauen & Wohnen, Mikrosystemtechnik und Sicherheit ein. Sie sind national und international gut vernetzt und tragen in einer großen Spannweite zu werkstoffrelevanten Innovationen und Innovationsprozessen bei.

 

 

Materials Data Space®

Industrie 4.0 ist auf die passenden Materialien und Werkstoffe angewiesen. Fraunhofer schafft dazu eine Plattform:

19.5.2020

IEE - Wie effizient arbeiten Photovoltaik-Speichersysteme?

Immer mehr Photovoltaikanlagen verfügen über Batterien, die während der Sonnenstunden erzeugten Strom speichern und für eine spätere Nutzung bereithalten. Solche Photovoltaik- Speichersysteme ermöglichen den Betreibern, einen möglichst hohen Anteil des erzeugten Solarstroms selbst zu nutzen. Je effizienter das Speichersystem, desto größer der wirtschaftliche Vorteil. Das Projekt »Testbench« steigert die Qualität der Effizienzmessungen, damit Planer und Betreiber die Batteriesysteme besser miteinander vergleichen können. Das vom BMWi geförderte Verbundprojekt wird vom Fraunhofer IEE, KIT, VDE|DKE und TÜV Rheinland sowie den assoziierten Partnern AIT, BSW und BVES gemeinsam bearbeitet.
Read more

8.5.2020

Kalibrierlabor CalLab PV Modules des Fraunhofer ISE reduziert Messunsicherheit auf weltweite Bestmarke von 1,1 Prozent

Das Kalibrierlabor CalLab PV Modules des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE hat von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Reakkreditierung als unabhängiges Kalibrierlabor gemäß der neuen Norm DIN EN ISO/IEC 17025: 2018 erhalten. Dabei erreichte das Labor einen weltweiten Spitzenwert von 1,1 Prozent Messunsicherheit in der Kalibrierung von Photovoltaikmodulen. Die Reproduzierbarkeit der Messungen liegt sogar bei lediglich 0,2 Prozent.
Read more

5.5.2020

Das EMI hilft bei Spendenaktion für die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Die Forschungsexpertise am EMI bezüglich des 3D-Drucks liegt zwar im Bereich der metallischen Werkstoffe, dennoch konnte durch abteilungsübergreifende Zusammenarbeit über die Medical-goes-Additive-e.V.-Initiative »3D Printing fights Corona« die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. mit 71 am EMI gedruckten 3D-Face-Shield-Halterungen aus Kunststoff für Schulungszwecke unterstützt werden. Die Übergabe der fertigen Face-Shields fand am 29. April 2020 in Berlin statt.
Read more

4.5.2020

Nockenwellenmodul aus Kunststoff senkt Co2-Emissionen

Kunststoff im Auto reduziert das Gewicht. Doch Nockenwellenmodule als ein wichtiger Bestandteil des Antriebsstrangs werden bis dato noch immer aus Aluminium gefertigt. Einem Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Chemische Technologie ICT ist es jetzt gemeinsam mit Partnern gelungen, ein Nockenwellenmodul aus faserverstärkten Duromeren herzustellen. Das Leichtbauelement trägt zur Reduktion des Motorgewichts bei und senkt die Montagekosten. Es liegt derzeit als funktionsfähiger Demonstrator vor.
Read more

Fraunhofer-Verbund MATERIALS

Termine und Veranstaltungen

18.- 20. September 2019

WerkstoffWoche

Der Fraunhofer-Verbund MATERIALS war Aussteller auf der WerkstoffWoche 2019

 

 

!!! Bitte achten Sie auf die geänderten Veranstaltungstermine auf Grund der weltweiten
Ausbreitung der Coronavirus-Erkrankungen !!!

 

 

 

 

 


 

Veranstaltungen und Termine
der Mitgliedsinstitute:

 

Berlin / 23. Juni 2020
Fraunhofer Direct Digital Manufacturing Conference

Valley / 24. bis 25. Juni 2020 
WUFI® Basis-Seminar

Dresden / 25. Juni 2020  
Industrieworkshop Additiver metallischer Filamentdruck für die Praxis

Bremen / neuer Termin!
2. und 3. September 2020
2. Branchentreff Klebstoffformulierung

Dresden / 16. und 17. Sept. 2020
AM Ceramics meets ceramitec conference

 

 

 

Freiburg / 18. - 19. Oktober 2020 
Weiterbildung Composite Engineer, Modul »Auslegung und Modellierung«

Dresden / neuer Termin!
13. - 14. Januar 2021 
International Sodium Battery Symposium

Darmstadt / neuer Termin!
8. und 9. März 2021
International Conference on »Resource Chemistry

Karlsruhe / neuer Termin!
29. Juni - 2. Juli 2021 
51st International Annual Conference of the Fraunhofer ICT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Verbund MATERIALS auf der HMI

Kontakt

Fraunhofer-Verbund Werkstoffe, Bauteile - MATERIALS

Peter Gumbsch

Contact Press / Media

Prof. Dr. Peter Gumbsch

Verbundsvorsitzender

Fraunhofer Institut für Werkstoffmechanik IWM
Wöhlerstraße 11
79108 Freiburg

Bernd  Mayer

Contact Press / Media

Prof. Dr. Bernd Mayer

Stellv. Verbundsvorsitzender

Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM
Wiener Straße 12
28359 Bremen

Ursula Eul

Contact Press / Media

Dr. phil. nat. Ursula Eul

Geschäftsführung

Fraunhofer-Verbund Werkstoffe, Bauteile - MATERIALS
Bartningstr. 47
64289 Darmstadt

Telefon +49 6151 705-262