Strategische Initativen des Fraunhofer-Verbund MATERIALS

 

Additive Fertigung

Besonderes Engagement widmet der Verbund der Entwicklung von angepassten
Materialien für die Additive Fertigung.
Mit der Erweiterung der für die Additive
Fertigung nutzbaren Materialpalette bis hin zu Multimaterialsystemen leistet der
Verbund einen wesentlichen Beitrag zur
Ausschöpfung und wirtschaftlichen Nutzung dieser vielversprechenden Fertigungstechnologie.

 

 

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien gewinnen im Zuge der Energiewende eine dominante Bedeutung. Um sie zu gewinnen, zu speichern, zu transportieren und zu wandeln wird eine Vielzahl von Materialien in deutlich höherem Umfang als für klassische Energieversorgungssysteme zum Einsatz kommen, von Kupfer, Stahl und Beton bis hin zu Seltenen Erden. Der Verbund bearbeitet diesen Fragenkomplex insbesondere mit Blick auf Ressourcenverfügbarkeit und die Schaffung geschlossener Ressourcenkreisläufe für diese Anlagen und Komponenten.

 

Biointelligente
Materialien und
Biologische
Transformation

Bionische Systeme, die dem Ansatz des „Lernens von der Natur“ verfolgen, sind schon seit vielen Jahren bekannt. Aktuell wird die Verschmelzung von Biologie und Material jedoch völlig neu gedacht: Die Natur dient mehr nicht nur als Vorbild, sondern Prozesse und Organismen werden direkt genutzt und unmittelbar mit der Technik verschmolzen.  

 

Materials Data Space©

Mit der 2015 gegründeten Initiative
Materials Data Space© (MDS) legt der Verbund eine Roadmap zu industrie-4.0-tauglichen Werkstoffen vor. In der Digitalisierung von Werkstoffen entlang ihrer gesamten Wertschöpfungskette sieht der Verbund eine wesentliche Voraussetzung für den nachhaltigen Erfolg von Industrie 4.0.